voty.ch Logo
Menu

Fragen und Antworten zu voty.ch

Wer steht hinter voty.ch?

voty.ch ist ein Projekt des Vereins «Teachen!», welcher während des Corona-Lockdowns von engagierten Eltern, Lehrpersonen und Informatiker*innen gegründet wurde. Das Projekt wird unterstützt durch den prototypefund.opendata.ch.

Wie funktioniert die Onlineabstimmung?

Auf unserer Website können Lehrpersonen mit ihren Klassen (Sek-I, Gymnasium, Berufsschulen) die Abstimmung auf Laptops, Tablets oder Smartphones durchführen. Wir stellen sicher, dass nur registrierte Klassen mitmachen können, dass jede Person nur einmal abstimmen kann und dass sämtliche Stimmabgaben anonym bleiben. Der ganze Ablauf kann auf demo.voty.ch getestet werden.

Wie kann meine Klasse auf voty.ch abstimmen?

Über den Button «Jetzt Klasse anmelden» können sich Lehrpersonen auf voty.ch kostenlos registrieren. Nach Bestätigung der Email-Adresse kann eine oder mehrere Klasse erstellt werden. Danach können die aktuellen Abstimmungen ausgewählt («E-ID Gesetz» und «Verhüllungsverbot-Initiative», «Abkommen mit Indonesien») und schliesslich die SuS via Email eingeladen werden. Wir empfehlen, die Themen vorgängig mit den Materialien von easyvote.ch zu diskutieren .

Wie wird die Anonymität und der Datenschutz sichergestellt?

Die abgegebenen Stimmen werden nicht mit Personen verknüpft. Es wird einzig registriert, welche Benutzer*innen bereits ihre Stimme abgegeben haben. Die Altersgruppe sowie der Kanton werden zu jeder Stimme gespeichert, eine «De-Anonymisierung» auf Ebene Person oder Klasse ist nicht möglich.

Wer sieht am Schluss die Resultate der Abstimmungen?

Eine Auswertung der Resultate wird nur auf Ebene Kanton und Altersstufe möglich sein. Wenn wir es gemeinsam schaffen, genügend Stimmen für ein statistisch signifikantes Ergebnis zu sammeln, möchten wir die Resultate in aggregierter Form der Öffentlichkeit vorstellen.

Wie stellt ihr statistische Signifikanz sicher?

Wir möchten gemeinsam mit Claude Longchamps sicherstellen, dass unser Vorgehen wissenschaftlich kompetent begleitet wird. Je diverser unsere Testklassen sind (Kantone, Altersstufen, Schultypen), desto solider wird die Aussagekraft der Resultate.

Macht auch die Romandie und das Tessin mit?

Wenn Du Kontakte in diese Sprachregionen hast, dann freuen wir uns sehr über Email!

Ich habe keine Frage, aber eine kritische Anmerkung!

Wir sind auf Dein Feedback angewiesen. Bitte nimm mit uns Kontakt auf.